bebauungsplan nr. 52 sondergebiet solarpark coswig-brockwitz
für das gelände einer ausgekiesten kiesgrube im coswiger ortsteil brockwitz mit einer grösse von ca. 33 ha sollte baurecht für einen solarpark auf einer verfüllten teilfläche geschaffen werden. das plangebiet stand noch unter bergaufsicht und für die neue nachnutzung wurde parallel zum vorhaben der abschlussbetriebsplan geändert.
als weitere planungsvoraussetzungen wurden aufgrund der teilweisen lage des plangebietes im rechtskräftigen überschwemmungsgebiet der elbe ein antrag auf wasserrechtliche befreiung erarbeitet, ein zielabweichungsverfahren zum regionalplan oberes elbtal/ osterzgebirge durchgeführt sowie der flächennutzungsplan geändert.
neben der schaffung von baurecht waren eine eingrünung der anlage, die schaffung einer biotopvernetzung zwischen den teichen und der umgebung sowie eine durchgehende grünfläche bzw. offenland unter den modulen zu sichern.
der solarpark hat eine grösse von ca. 16 ha und produziert ca. 6,4 mw strom, mit dem etwa 2.200 haushalte versorgt werden können.

bearbeitungszeitraum: 2010-2011
auftraggeber: p+s projektentwicklung & solartechnik gmbh
gebietsgrösse: ca. 34 ha
loader