platzgestaltung am stadtgraben
der verlauf der ehemaligen stadtbefestigung wird in dippoldiswalde von einem grünring nachgezeichnet, der im rahmen der stadtkernsanierung zu einem öffentlich nutzbaren erholungsbereich aufgewertet wird. eine ehemalige gartenfläche an der großen wassergasse wurde deshalb zu einem kleinen grünen stadtplatz umgestaltet, der zum verweilen, sitzen und ausruhen einlädt. die gestaltung knüpft an die gärtnerische vornutzung des grundstücks an, indem typische elemente wie die drei vorhandenen obstbäume und die einfriedung mit einem holzlattenzaun in den entwurf aufgenommen bzw. wiederhergestellt und durch neue elemente behutsam ergänzt wurden. im oberen teil des hängigen geländes wurde der gartencharakter durch eine unterpflanzung der bestehenden bäume mit stauden erhalten, während im unteren teil unter einem alten kirschbaum eine von der straße aus zugängliche platzfläche mit hoher aufenthaltsqualität entstand. die gestaltung erfolgte mit nur wenigen, ortsüblichen materialien: mauern, stufen und zaunsäulen aus sandstein, sitzauflagen und zaunfelder aus holz, sandgeschlämmte wegebefestigung.

bearbeitungszeitraum: 2004-2005
auftraggeber: stadt dippoldiswalde
gebietsgröße: ca. 200 m²
loader