mehrfachbeauftragung umgestaltung obertorplatz, 1. preis
der obertorplatz markiert aufgrund seiner besonderen lage einen der drei eingänge in die mittelalterlich gewachsene altstadt von dippoldiswalde. derzeit wird die fläche stark vom verkehr geprägt. daher sollte die altenberger straße an die platzränder verlegt sowie der kurvenradius und die straßenbreite verringert werden. somit kann eine schön proportionierte innere platzfläche für aufenthalt und begegnung, ruhe und verweilen entstehen. diese platzfläche wird bewusst offen gestaltet und weitestgehend frei gehalten, um flexible nutzungen zu ermöglichen und so den platz den menschen zu überlassen.
zudem erhält die fläche ihre außergewöhnliche ausstrahlung durch die historischen schichten, von denen sie geprägt ist. im entwurf wird der verlauf der frühmittelalterlichen bergbauanlagen im pflaster abgebildet. zugleich wird genau entlang eines stollengangs ein ruhebereich auf einem plateau ausgebildet. von hier aus kann man einen herrlichen blick in die stadt hinein genießen. die ansichtsfläche der entstehenden stufe wird durch ein metallband markiert, das gestalterisch an die ursprünge des silberbergbaus in der region erinnern soll. die fuge wird nachts beleuchtet. räumliche und zeitliche schichten der entwicklung des obertorplatzes werden im entwurf durch gestalterische schichten überlagert und erlebbar gemacht.

bearbeitungszeitraum: 2010
auftraggeber: stadt dippoldiswalde
gebietsgröße: ca. 3.500 m²
loader